Weiterbildung zur/zum Coach (DGfC)

Weiterbildung zur/zum Coach (DGfC)


Qualifizierung zum/zur Coach - "Coaching als kreativer Prozess"

Weiterbildung zum/zur Coach zertifiziert von der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC)

Coaching ist ein professionelles Begleitangebot für Menschen, die leitend oder beratend tätig
sind. Es unterstützt die Reflexion und Neuorientierung des eigenen Handelns und fördert den menschlichen und beruflichen Erfolg.

 

Coaching dient

  • der Erreichung von Zielen
  • der Bearbeitung von Problemen
  • der Sicherung von Qualität
  • der Entfaltung von Ressourcen

 

Coaching hört zu. Coaching fragt. Coaching hält inne. Coaching handelt, Coaching denkt weiter. In dieser Weiterbildung werden Coaching-Kompetenzen aufgebaut, gepflegt und erweitert. Bisherige Kompetenzen, Kenntnisse und Ressourcen werden in die Konzeptentwicklung integriert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sowie ihre Organisationen profitieren davon auf drei Ebenen:

  • Klarheit und Prägnanz der eigenen professionellen Rolle,
  • Pflege und Erweiterung der eigenen Leitungs- und Beratungskompetenz,
  • Systempflege für die eigene Organisation

 

Dabei sind besonders folgende Kompetenzentwicklungsbereiche im Blick:

Subjekt- und Rollenkompetenz
Selbstkenntnis, Vergegenwärtigung eigener biografischer und beruflicher Entwicklungen und Systemerfahrungen.

Haltung, Kontakt, Begegnungskompetenz
Wertschätzung, Konfliktfähigkeit und Um-gang mit Unterschiedlichem, Diagnose und Gestaltung von Beziehungssituationen, Kommunikationsmodelle und -theorien.

Interventions- und Methodenkompetenz
Interventionstechniken u.a. aus systemischen Ansätzen, analoge Ausdrucksmittel, Bewegungs- und Skulpturarbeit, reflecting system, Gestaltarbeit, Diagnostik- und Hypothesenarbeit, Interventionstraining.

System- und Veränderungskompetenz
Dynamik in Systemen, Förderung von Kommunikation, Organisationsdiagnostik, Planung, Durchführung und Auswertung von Coachingprozessen, Kenntnisse und Fertigkeiten im Umgang mit der Komplexität von Veränderungsprozessen.

 

Exemplarische thematische Inhalte

Macht und Ohnmacht
Handlungsfähig bleiben in hierarchiebetonten oder grenzenlosen Systemen

Wenn alles zu viel wird
Umgang mit komplexen Anforderungen, Problemen und Krisen

Auf zu neuen Ufern
Kreativität entfalten, Blockaden auflösen, Neues gestalten

 

Zielgruppe
Führungs- und Beratungskräfte aller Ebenen und Bereiche, die ihre fachliche und personale Kompetenz erweitern und intern oder extern als Coach tätig werden wollen.

 

Arbeitsweise
Arbeitsgrundlage sind Situationen aus der Praxis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Verbindung mit sieben methodisch-konzeptionellen Elementen:

  • Joinings und Einstimmungen
  • Anwendungsbezogene Modelle
  • Übungen zur Selbstkenntnis und Interaktionszusammenhängen
  • Diagnose- und Interventionstraining anhand von Praxisfällen
  • Feedbackverfahren im Plenum
  • Körper- und Bewegungserfahrung
  • Theorie- und Konzeptarbeit, Erfahrungsaustausch u. Fachdialog

 

Umfang und Struktur

  • 200 USt. im Kurssystem mit Kursblöcken von 2 oder 3 Tagen
  • 15 Einheiten à 90 Min. selbsterteiltes Coaching
  • 10 Einheiten à 90 Min. Lehrcoaching durch einen externen Lehr-/Mastercoach DGfC
  • 48 USt. Peergruppenarbeit außer-halb des Kurssystems
  • schriftliche Abschlussarbeit zum eigenen Coachingkonzept
  • Kolloquium, Präsentation und Aus-wertung eines eigenen Coachingschwerpunktes.

 

Teilnahmevoraussetzungen

Abgeschlossenes Studium oder abgeschlossene Berufsausbildung / mindestens drei-jährige Berufserfahrung in den Feldern Beratung, Leitung und/oder Bildung mit einem Stellenumfang von mindestens 25%. / sozi-ale Kompetenz und die Bereitschaft zur Selbstreflexion / Mindestalter 28 Jahre Coachingerfahrung wünschenswert.

Die Weiterbildung ist nach den Standards der Deutschen Gesellschaft für Coaching e.V. (DGfC) zertifiziert und entspricht den Standards des Roundtable der Coachingverbände (RTC). Die Teilnehmenden erhalten nach erfolgreichem Abschluss ein ausführliches Zertifikat über Umfang, Struktur, Inhalte und Ziele der Weiterbildung.

 

 

Leitung: Carola Wedekind-Pohl und Anja Stasik

Qualifizierung zum/zur Coach -

Info-Folder (PDF)



Oft gestellte Fragen

Edissit iumdolu ptaestis rem equament?
fugit et inci doluptaestis rem eicilit quatur, te sum ius cusanisciur?
Orrum, con pro qui doluptatin nus inciis magnis magnamus ea alibus sunt quaspicto te offici asitate mpores autem rempore stiosam
Edissit iumdolu ptaestis rem equament?
fugit et inci doluptaestis rem eicilit quatur, te sum ius cusanisciur?
Orrum, con pro qui doluptatin nus inciis

Deutsche Gesellschaft für Coaching e.V.

Referenzen: